Dieser Browser ist veraltet. Bitte wechseln Sie zu einem anderen Browser, um unsere Website in vollem Umfang nutzen zu können.
  • 0 - 1.450 (kg)
  • 0 - 14.000 (mm)

Automatisierte Fahrzeuge K-MATIC

Funktionaler Logistikroboter

Zuverlässige Logistik in Schmalganglagern

Der autonom fahrende Hochregalstapler K-MATIC von Linde ist für Lasten bis zu 1.450 Kilogramm und Hubhöhen bis zu 14 Meter (auf Wunsch 16 Meter) konzipiert. Die intelligente Konturnavigation steuert den K-MATIC sicher ohne zusätzliche Infrastruktur wie Laserreflektoren in allen gängigen Schmalgang-Anwendungen. Ob als Einzelgerät, das definierte Prozessschritte autonom abarbeitet, oder als Teil einer zentral gesteuerten Flotte von automatisierten Fahrzeugen – die hohe Funktionalität des K-MATIC ermöglicht auch bei komplexen Einsatzanforderungen eine hohe Umschlagleistung. Dabei interagiert das Fahrzeug nahtlos mit der Infrastruktur des Kunden wie Fördertechnik oder Übergabestationen. Als automatisiertes Logistikfahrzeug verursacht er im Vergleich zum manuellen Einsatz geringere Schäden an Lasten und Paletten und eignet sich damit vor allem für das Handling besonders werthaltiger Güter. Leicht und schnell zu warten, ist das automatisierte Fahrzeug zuverlässig rund um die Uhr einsatzbereit und kann jederzeit auch manuell durch einen Fahrer bedient werden.

Eigenschaften

Sicherheit

Mit seinem bordeigenen Sicherheitssystem reagiert der selbststeuernde Stapler K-MATIC sensibel auf seine Umgebung. Durch die von der Navigationstechnologie unabhängige, laserbasierte Sicherheitsausstattung, steuert der K-MATIC sicher durch das Einsatzumfeld und erkennt dabei Personen und andere Hindernisse zuverlässig. Der selbstfahrende Schmalgangstapler ist zudem mit mehreren Notaus-Tastern sowie Warntönen und Blinkleuchten ausgestattet.

  • Rundumüberwachung der Arbeitsumgebung
  • Laserbasierte Sicherheitstechnologie
  • Personen- und Hindernisserkennung
  • Akustische und visuelle Warnsignale

Handling

Das automatisierte Schmalganggerät K-MATIC wird über die Supervisor-Software gesteuert, dass die Aufträge und Fahrwege aller eingesetzten MATIC-Fahrzeuge optimal koordiniert. Das System ist kompatibel mit den gängigen Warehouse Management und ERP-Systemen und übersetzt die erforderlichen Warenbewegungen in Fahraufträge. Die 3D-Palettenerkennung mit integrierter Abstandsüberwachung sorgen für reibungslose Ein- und Auslagervorgänge unterschiedlicher Ladungsträger in Hubhöhen bis 14 Meter (auf Wunsch 16 Meter). Veränderungen im Einsatzumfeld können in kurzer Zeit durch Lasermessung neu kartographiert und in das System eingespielt werden. Die Identifikation der Lasten ist optional über einen Barcodescanner möglich. Die ausgelesenen Daten kann der K-MATIC bei Bedarf in die ERP- und Warenwirtschaftssysteme von Unternehmen einspielen.

  • Intelligente Routen- und Auftragssteuerung
  • Schnittstelle zu Warehouse Management - und ERP-Systemen
  • 3D-Kamera für präzises Lasthandling
  • Ein- und Auslagerung im Schmalgang in Hubhöhen bis 14 Meter (auf Wunsch 16 Meter)

Service

Alle wesentlichen Fahrzeug- und Auftragsdaten können am Fahrzeug über ein 7“ LCD-Touch-Display abgerufen und über USB ausgelesen werden. Mit Eingabe einer PIN aktiviert der Techniker den Servicemodus und kann die notwendigen Wartungsarbeiten an den einfach zugänglichen Komponenten sicher durchführen. Wartungsrelevante Fahrzeugdaten werden kabellos übertragen und per Diagnosesoftware ausgewertet. Das ermöglicht die vorrausschauende Wartung – Verschleiß und kleinere Schäden werden frühzeitig erkannt sowie notwendige Inspektionspausen und Teilewechsel berechnet und geplant. Das sichert die maximale Verfügbarkeit des automatisierten Fahrzeugs.

  • 7“ LCD-Touch-Display gibt Überblick über Auftragsdaten
  • Digitales Diagnosetool
  • Kabellose Übertragung der Fahrzeugdaten
  • Vorausschauende Wartung für maximale Verfügbarkeit

Technische Daten

Model Tragfähigkeit/Last Hub Batteriespannung / Nennkapazität K5 Fahrgeschwindigkeit mit/ohne Last
K-MATIC niedriger Hub 1,45 (t) 7200 (6800) (mm) 80 / 700 (V)/(Ah) o. kWh 2 / 2 km/h
K-MATIC mittlerer Hub 1,45 (t) 11550 (11150) (mm) 80 / 840 (V)/(Ah) o. kWh 2 / 2 km/h
K-MATIC hoher Hub 1,45 (t) 14350 (13950) (mm) 80 / 840 (V)/(Ah) o. kWh 2 / 2 km/h

Sonderausstattung

Scanner für 1D- und 2D-Barcodes

Am Fahrzeug kann ein Barcode-Scanner angebracht werden, mit dem die Waren identifiziert und die Daten bei Bedarf direkt in ein Warenwirtschaftssystem eingelesen werden können.

Tele- und Triplexmasten

Für den K-MATIC stehen verschiedene Tele- und Triplex-Masten für Hubhöhen von bis zu 16 Metern zur Verfügung.

Modulares Fahrzeugkonzept

Der automatisierte Schmalgangstapler lässt sich in vielfacher Weise anpassen. So stehen zum Beispiel verschiedene Führungsarten, Lastradachsen, Batterien und Hubmasten zur Verfügung.

Batteriewechsel

Für den seitlichen Batteriewechsel bietet Linde einen Batteriewagen mit robusten Walzen.

Angebot anfordern

Ihre Ansprechpartner

michael_bruening
Projektmanager Business Solutions

M. Brüning

martin-gallus3
Projektingenieur Automatisierung

M. Gallus